ANNE ECK

Anne Eck ist eine in Wien lebende deutsche Musikerin, Künstlerin, Sprecherin und Tierrechtsaktivistin und gibt dem Raum was raus will. Sie ist eine mutige Form Wandlerin. Ihre Form ist der Wandel. Ihre Ausdrucksformen sind vielfältig, so wie sie selbst. Ihr Zugang zu allem ist das Unmittelbare, die Ehrlichkeit und die Authentizität.

"Mich durch Worte und Begrifflichkeiten einzuordnen, zu definieren, zu kategorisieren - dieses Konzept engt mich ein - auch wenn es verlockend ist. Aber es gibt nur der momentanen Form einen Namen, die morgen schon wieder anders sein kann. Ich bin im Wandel. Meine Form ist im stetigen Wandel. Ich bin bunt, vielfältig und facettenreich. Dass ist das, was mich und was ich tue ausmacht. Daher bin ich eine Form-Wandlerin. Und ich bin ausgestattet mit viel Mut. Wenn man mich fragt, wer ich bin, dann sage ich: eine mutige Form-Wandlerin.”

1L3A1385

MEINE KUNST 

Meine Kunst ist bunt. Sie sprüht vor Farbe.
Sie ist abstrakt. Sie benennt klar (MUT Paper Serie, Schweine Serie). Sie ist energiegeladen, kraftvoll, wild. Sie ist lebendig und beruhigend zugleich. Meine Kunstwerke fertige ich hauptsächlich mit Acryl, sowie mit Aquarell, Acrylmarkern und Tusche auf Leinwand, Natur Leinwand und Papier. Alle Werke sind Unikate und gibt es so nur einmal. Meine Kunst findet man bei Ausstellungen, sowie in meinem Online Shop. Zu jedem Werk gibt es eine Vielzahl von Ansichtsfotos, eine "Dive Deep" Info, wo ich näher auf das Werk eingehe, sowie eine Kombi-Empfehlung, wenn ich Werke in Kombination miteinander ganz besonders hervorheben möchte. 

A5-Flyer-57-Homepage-Bilder-1-1

Musik

Unter dem Namen GEFÜHLSPOP vereint Anne Eck ihren Anspruch auf Ehrlichkeit mit sich, ihrer Stimme und ihrer Musik. Deutschsprachige Popmusik, berührende Texte, große Melodien und viel Gefühl. Ihre Perfomance reicht von einem intimen Rahmen solo oder im Duo am Klavier bis hin zum gesamten Bandsetting. Auf der Bühne spricht sie gerne offen darüber was sie bewegt, gibt Einblicke in ihre Texte und Songs und nimmt das Publikum mit - vor allem auch stimmlich. Wer ihre Konzerte kennt, weiß, dass ihr es das gemeinsame Singen angetan hat und so gibt es auf ihren Konzerten immer auch einen Song den sie mit dem Publikum gemeinsam singt. "Ich mag es in Verbindung zu treten und in Verbindung zu sein. Das gemeinsame Singen ist eine starke Verbindung. Mit sich selbst und miteinander." 

Verbindung und Berührung stehen stark im Fokus ihrer Musik. Viel von dem was sie erlebt und erlebt hat verarbeitet sie in ihren Songs. „So ist es doch“ (2022) ist der Auftakt zum Neustart der in Wien lebenden Deutschpop-Sängerin Anne Eck. In dem Song präsentiert sie sich fragil, optimistisch und mit ganz viel Gefühl. Bei „So ist es doch“ geht es darum, die Vergangenheit loszulassen und den Mut zu finden, das eigene Leben neu zu gestalten. Für einen Neustart muss man viel Altes loslassen. Anne Eck muss die letzten Monate und Jahre vieles loslassen: Ihr geplantes Album. Viele ihrer Songs. Sicherheit. Beziehungen. Aufgrund unüberwindbarer Diskrepanzen kommt es 2021 zum Stillstand der Zusammenarbeit mit ihrem damaligen Produzenten. Wenig später erhält sie von diesem eine Rechnung über 320.000 Euro netto für dessen Arbeit am Album. Sie ging in die Offensive und entschloss sich, nach der Empfehlung ihres Rechtsanwalts auf Feststellung zu klagen, dass die Rechnung nicht zu Recht besteht. Sie gewinnt die Feststellungsklage in erster und zweiter Instanz. Trotzdem blieb ein enormer Schaden: "Alles wofür ich gearbeitet hatte war mit einem Schlag weg. 
Ich hatte sehr reale Existenzängste und habe über ein Jahr lang gekämpft für meine Arbeit und für mich als Künstlerin. Mein Album ist natürlich als Konsequenz nie erschienen und ich musste neue Wege finden. Mit der Unterstützung meines Anwalts, den Kreis der Menschen um mich herum und mit Therapie konnte ich die Kraft finden, diesen Prozess zu überstehen und auch endlich Recht zu bekommen. Dafür bin ich sehr dankbar, weiß aber, dass es ohne diese Hilfe auch sehr anders hätte aussehen können.“
"Ich bin ein Kartenset, ohne Ass, ein Beat ohne Bass..." heißt es in "Ohne Ass" (2023) - eine Hommage an das Gefühl des Nicht Wissens und die schwierigen Phasen des Lebens und an alles, was sich daraus für uns ergeben kann. Der Song ist ein herzwarmes Plädoyer dafür, einfach sein zu lassen was ist, dem Nicht-Wissen Raum zu geben, anstatt um jeden Preis die Kontrolle behalten zu wollen.  
„Kreise ziehen“ (2023) ist nach „Ohne Ass“ die dritte Single der in Wien lebenden deutschen Sängerin Anne Eck, musikalisch ganz die Essenz ihres #gefühlspop: Ganz nah, ohne doppelten Boden – leise ganz laut! Im Song geht es darum, wie wichtig es ist, auf das Leben zu vertrauen, gerade, wenn wir nicht wissen, wie es weitergeht: „Der Moment in der Nacht, wo es am dunkelsten ist, du kannst sie noch nicht sehen, aber du spürst es: die Sonne, die da ist, bevor sie aufgeht!“ Es ist ein Song über das Momentum, dass was ist und vor allem: über Hoffnung und Zuversicht. 

A5-Flyer-57-Homepage-Bilder-1

Videos

Termine

Design-ohne-Titel

Newsletter

Du erfährst als erstes über neue Musik, Kunst, kommende Konzerte und Ausstellungen und was sonst noch so los ist! Willkommen in meiner Welt! Schön, dass du mit dabei bist.

Kontakt

Titel
View